Maritim in gelb

Vor ein paar Wochen, waren meine Grosseltern aus Holland bei uns zu Besuch in der Schweiz. Ich freue mich immer sehr, wenn sie da sind, da ich sie nur ein paar Mal pro Jahr sehe.
Das ist wohl der grosse Nachteil daran, wenn man Auswandert, der Rest der Familie bleibt zurück. Naja, eigentlich sind ja meine Eltern ausgewandert, und ich musste als dreijähriger Knopf einfach mit ^^ Das ist dann eh noch einmal eine andere Geschichte: Bis zu meinem 15ten Geburtstag habe ich schon in Holland, Deutschland, der Schweiz und den USA gewohnt 🙂
Jetzt aber zurück zu den Grosseltern die zu besuch waren. Wenn meine Grosseltern da sind, sind sie bei meinen Eltern zu besuch. Da ich nicht mehr dort wohne, versuche ich möglichst oft etwas mit ihnen gemeinsam zu unternehmen. Als meine Mutter dann erzählt hat, dass sie mit dem Schiff von Zürich nach Rapperswil fahren wollten, musste ich also nicht lange überlegen. Klar kamen der kleine Knopf und ich mit! (Ausserdem liebt der kleine Schiffe ^^)

S4U1 Kopie
Also… ab nach Zürich und hoffen, das es trocken bleibt. Das Wetter war an diesem Tag sehr unberechenbar. Der Kleine musste für einen solchen Ausflug natürlich auch passend gekleidet sein. Zum Glück hatte ich noch Zeit, das angefangene Set fertig zu nähen. Das passt nämlich maritim perfekt zu einer Schifffahrt. Und wie es der Zufall so wollte, passte das Outfit farblich auch gleich noch zum Schiff 🙂

S4U3 Kopie

Vielleicht noch etwas zum Outfit: Ich finde es manchmal echt schwierig, nur für meinen Sohn zu nähen. Nicht, dass ich das nicht gerne mache ^^ Aber ich bin die immer gleichen Schnitte langsam Leid und es ist wirklich schwierig mal etwas ganz anderes für Jungen zu finden. Da ich nicht schon wieder ein simples T-Shirt mit einer Unterteilung nähen wollte, habe ich mich für einen Schnitt aus der Ottobre entschieden und selber eine lange Zipfelkapuze dran gebastelt. Endlich mal etwas anderes (und ich liebe Zipfelkapuzen^^)!
Also: Wenn ihr noch einzigartige, andere Schnitte für Jungs wisst: immer her damit!

S4U2 Kopie S4U5 Kopie

S4U6 Kopie

S4U10.2_Kopie S4U9 Kopie S4U8 Kopie

Jetzt hoffe ich, dass euch die Fotos gefallen und wünsche euch einen wunderschönen Creadienstag 🙂

Liebe Grüsse, Fenna

Schnitte und Stoffe:
Hose: „Finn“ von Finnleys
Shirt: „Hello Shark“ aus der Ottobre 3/2015 (Kapuze selber geändert)
Stoff: Kritzel Ahoi und Anker Ahoi von Stoffversand4u + Kombistoffe

Verlinkt zu: Made4Boys, Creadienstag, Meertje und Kiddikram

Advertisements

6 Gedanken zu “Maritim in gelb

  1. Mal wieder ein ganz hübsches Outfit, liebe Fenna. Der Stoff ist super schön und die Kulisse passt ja wirklich ganz ausgezeichnet! Mein Milchzwerg ist zwar erst ein Jahr, aber trotzdem bin ich für jeden Schnittmustertipp schon jetzt dankbar. Für die große Schwester ist es irgendwie einfacher was zu finden…

    Ja, ja, die Auswanderer… Mich hat es aus dem Westen Deutschlands in den Südosten vertrieben. Nun müssen meine Eltern auch immer gut 500 km fahren, wenn sie aus Köln nach Regensburg reisen um mich und die Enkel zu besuchen. Zum Glück sind sie noch so fit, dass das ohne große Probleme geht. Aber so richtig toll ist das irgendwie nicht. DA hatte ich nicht dran gedacht, als ich mich (zunächst nur beruflich) hierher verändert habe… 😉

    Herzliche Grüße, Sandra

    Gefällt mir

    • Liebe Sandra!

      Danke für das Kompliment ❤ Ja so ist das halt… die Schnitte für Jungs sind mir irgendwie zu wenig abwechslungsreich. Es gibt zwar verschiedene tolle Schnitte. Aber grösstenteils unterscheiden sie sich durch (zum Teil raffinierte) Unterteilungen… mehr aber eben auch nicht. Mit der Zeit wird das beim nähen etwas langweilig….^^

      Ja das mit dem Besuchen ist wirklicht nicht so toll. Ich habe das Glück, dass meine Eltern ja wenigsten auch in der Schweiz sind:-) Aber die (Ur)Grosseltern vermissen wir manchmal schon sehr.

      Liebe Grüsse, Fenna

      Gefällt mir

  2. Die Kombination aus Outfit und Umgebung ist wirklich sehr gelungen 🙂
    Du bist ja ganz schön schön rumgekommen, ich habs bisher noch nicht mal aus Oberbayern raus geschafft 😀
    Das mit den Schnitten ist bei den Mädchen gar nicht sooo viel anders.. man hat noch Kleid und Rock mit xy Unterteilungen und da ist man auch irgendwann mal durch 😉
    Eine Hose, die mir letztens gut gefallen hat war die Charles Pantes von Compagnie M. Hab ich auch schon für Ida genäht und muss sie aber noch anprobieren 🙂 Ansonsten vielleicht ein Poloshirt oder Cardigan.. für meine Sohn nähe ich oft nur Basicshirts und Hosen, weil er das am Liebsten mag.
    Liebe Grüße, Christine

    Gefällt mir

    • Danke Christine 🙂
      Naja, das rumkommen hab ich ja vor allem meinen Eltern zu verdanken^^
      Mit den Mädchenschnitten habe ich halt immer das Gefühl, dass man mehr Möglichkeiten hat, weil es auch noch verschiedene Kleid-Formen, Ärmelvarianten und Abschlüsse gibt. Und notfalls kann man da immer noch tüdeln… Aber da ich kein Mädchen habe, kann es gut sein, dass mir das nur so vorkommt 😉
      Die Hose schau ich mir nachher gleich mal an. Die kenne ich noch nicht. Poloshirt gefällt mir persönlich halt nicht so gut… das sieht mir irgendwie schnell zu „gestriegelt“ aus^^ Mein Kleiner wünscht zum Glück noch nicht gross, wenn es um Kleider geht. Das heisst ich habe da im Moment noch freie Bahn.
      Liebe Grüsse
      Fenna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s